Tiny House, Wohntruck, Weltreisemobil, Wohnen auf Rädern

Kaufpreis: Є1.00 Angebot machen

Tiny House, gebraucht günstig kaufen

Current customer rating: (5)
based on 7 votes

Fahrzeugbeschreibung

Verkaufe meinen Wohntruck DB LK 1624 mit TÜV abgelaufen 08/2019 und einem H-Kennzeichen wegen diversen Änderungen in meinem Leben.
Ob der Truck als Weltreisemobil auf die Straße geht oder als Tiny-House genutzt wird, bleibt Euch selbst überlassen.
Um den Truck wieder auf die Straße zu bringen, müssten einige Karosseriearbeiten gemacht werden (Motor, Getriebe und Bremsen sind für den TÜV fertig gestellt).
Eckdaten:
Maße über Alles:
Länge: etwa 10,35m
Höhe: etwa 3,65m
Breite: 2,50m
Koffermaße:
Länge: etwa 8,00m
Höhe: etwa 2,10m
Breite: etwa 2,30m
Zulässiges Gesamtgewicht: 16,8t
reales Gewicht, wenn alle Tanks voll sind und das Fahrzeug voll bepackt ist: etwa 14,5t
Der Motor ist ein V8 Saugdiesel mit 240 PS und 12,6 Liter Hubraum. Der Verbrauch liegt bei 28 bis 30 Liter pro 100 Kilometer. Die Laufleistung liegt erst bei 222.000km. Der Motor hat regelmäßig eine Wartung bekommen (Öl und Filter, Schmierung, Einstellen der Ventile...) und ist topfitt...
Motor und Getriebe (Doppel-H-Schaltung) mit 8 Gängen laufen ruhig und leichtgängig.
Aufgrund des H-Kennzeichens belaufen sich die jährlichen Steuern auf 191,00 Euro. In den Städten besteht kein Fahrverbot... :-)
Das Fahrzeug ist ein ehemaliger Übertragungswagen des Hessischen Rundfunks und ist recht gut db-reduziert.
Der Führerschein muss ein C sein – mit Anhänger CE oder die alte Klasse 2.
Folgendes wurde in den letzten Jahren investiert:
Hinterachse neu bereift
Vorderachse neu bereift
Bremsen an der Hinterachse komplett überholt inklusiv neuer Bremstrommeln
Bremsen an der Vorderachse überholt – hierbei ein Radbremszylinder neu
Komplette Auspuffanlage von original Daimler Benz ist in 2018 verbaut worden
Der Innenausbau ist für 2 Personen gebaut worden (hierzu später weiter unten).
Verbaut sind Heizkörper mit Thermostaten (ganz normal wie im Haus- oder Wohnungsbereich), so dass es keine typische Umluftheizung von Truma oder ähnliches kommt. Gewärmt wird mit einer WEBASTO DBW 2010 mit 11kw. Diese sorgt auch für die Warmwasseraufbereitung. Der Speicher fasst 35 Liter und kann auch über Strom erwähnt werden. Im Sommer reicht hierfür die Solaranlage völlig aus.
Der Wassertank umfasst rund 1.000 Liter und ist unterteilt in 6 Einzeltanks, so dass ein Schwappen des Wassers ausbleibt. Eine entsprechende Pumpe (silent) sorgt für entsprechenden Druck auf der Leitung (ca. 3 bar, was sehr angenehm ist). Im Winter würde die Pumpe bei etwa -7 bis -10 Grad einfrieren. Um dieses zu verhindern, habe ich unter der Pumpe einen Heizkörper in den Kreislauf des Heizsystems gebracht, der das Einfrieren verhindert. Unter den Tanks läuft zudem die Vorlaufleitung in einer Spirale, so dass das Einfrieren des Wassers im Tank verhindert wird. Die extremste Kälte habe ich bei -21 Grad erleben dürfen.
Hierbei friert der Fäkaltank ein, der dann nicht mehr zu entleeren geht. Bei konstanten Temperaturen von -3/-4 Grad muss vor dem Entleeren erst einmal aufgetaut werden. Naja, so viele konstante Frosttage habe ich auch nicht erlebt. Wer aber auf Winterfahrten steht sollte ggf. hier noch eine Auftaufunktion fest verbauen oder so...
Die eingebaute Keramik-Toilette (Tiefspüler) ist vorwandmontiert. Der Fäkaltank umfasst rund 300 Liter.
Was sollte gemacht werden?
Das Fahrerhaus muss geschweißt und die Aluminiumhaut an einigen Stellen wieder in Ordnung gebracht werden
Einige Vierkantprofile im Kellerbereich müssen wegen Rost getauscht werden. Insgesamt sieht das Fahrzeug von unten recht gut aus.
Der „Heizungsraum“ sollte mal überarbeitet werden – hierzu gehören auch das Einsetzen neuer Schieber, da die anfangen undicht zu werden. Ich würde hier einfach Vor- und Rücklauf neu verlegen, das wäre konsequent und einfacher.
Farbe wäre auch mal wieder schön...
Da das Fahrzeug bei mir das ganze Jahr im Einsatz ist, braucht es derzeit mal wieder Pflege...
Innen ist eine normale Renovierung fällig – also Farbe...
Der Holzboden (Schiffsboden) sollte mal wieder geschliffen werden.
Der Innenausbau ist klassisch Trockenbau – sprich Leichtbauwände OSB und Gipskartonplatte, anschließend tapeziert. Im Bad bzw. in der Toilette ist gefliest worden. Alles ist wie in einem fest umbauten feststehenden Haus, nur dass es in jedem Raum 220V- und 12V-Beleuchtung gibt.
Auf dem Dach befinden sich 6 Solarplatten mit insgesamt etwa 740 Watt. Als Ladespeicher stehen 4x 130 Ah Trockenbatterien zur Verfügung.
Die separaten Starterbatterien sind für eine Überführung noch ganz ok, sollten aber bei Zeiten getauscht werden, wenn der Truck wieder auf die Straße soll... Bei Nutzung als Tiny House ist dieser Punkt natürlich zu vernachlässigen...
Es gibt einen Stromumwandler (Votronic) von 24V auf 220V -und zwar mit einer echten Sinuswelle. Im Dauerbetrieb schafft der Umwandler 1.200 Watt, in der Spitze 1.800 Watt.
Einer großen Reise spricht mit diesem Fahrzeug nichts mehr entgegen. Es wohnt sich wie Zuhause. Natürlich muss man mit den Ressourcen wie Wasser und Strom sensibel umgehen. Ich komme allein mit 1.000 Liter Wasser ca. 4 Wochen aus. Im Sommer liefern die Solarpanele genügend Strom. Ich könnte eigentlich in das Netz einspeisen. Im Winter muss ich Strom „zukaufen“ über Stellplatzstrom oder über meinen Stromgenerator von Honda (10e), der sehr leise und sparsam ist und lediglich die Batterien aufzuladen hat. Dieser wird jedoch nicht mit verkauft.
In der Küche gibt es einen 4-Flammen-Herd, einen Grill und einen Backofen, die alle mit Gas betrieben werden. Der große Kühlschrank mit separatem Gefrierfach kann sowohl mit Gas als auch mit 220V als auch über 12V betrieben werden. Die 12V-Leitung habe ich nicht angeschlossen, da die Effizienz nicht ausreichend ist.
Für eine Nutzung als Tiny-House wird es natürlich dann einfacher, wenn die Möglichekiten bestehen, einen festen Wasseranschluss als auch Abfluss zu installieren - und vielleicht noch an einen externen Heizöltank gekoppelt zu werden...
Wie auch immer...
Hier bekommt Ihr die Möglichkeit ein bewegliches Haus / Wohnung zu ersteigern, das sofort beziehbar ist, wo aber noch einiges auch noch gemacht werden muss.
Da der TÜV im August abgelaufen ist, ist eine Überführung auf eigener Achse dennoch möglich, da der Truck noch zugelassen ist. Diese Überführung erfolgt auf eigenem Risiko. . Eine Überführung mit Tieflader kann ich ggf. organisieren...
Beim Verladen etc. kann geholfen werden...
Ihr könnt das Fahrzeug nach Absprache besichtigen. Ich bin zwar derzeit nicht vor Ort, aber ein Freund ist fast immer da, der Euch zum Truck begleiten kann...
Ich wünsche mir eine faire Auktion und Abwicklung... Wenig Stress und viel Klarheit... Ich habe eine klare Preisvorstellung und bin mir darüber auch wirklich klar, dass dieser Preis für mich in Ordnung geht und für den Markt auch eher günstig ist...
Ich wünsche mir, dass der Truck in kreative Hände kommt...
PER WHATSAPP SCHICKE ICH NOCH KLEINE VEDEOS ZUM TRUCK... EINFACH HANDYNUMMER MITTEILEN AN 0175 11 63 184 (bitte Euren Namen angeben)
Natürlich werde ich keine Garantien übernehmen und auch den Truck nach Veräußerung nicht umtauschen oder zurücknehmen...
Der Truck steht in der Eifel in der Nähe von Gerolstein bzw. dem Nürburgring...
Euch wünsche ich nun viel Freude beim Planen, beim Nachsinnen und Kreativ-Sein. . Vielleicht sehen wir uns bei einer Besichtigung oder spätestens bei der Übergabe. .